SPS • Standard Produkte Schwanenmühle GmbH, Business Park Schwanenmühle, D-66851 Schwanenmühle
SPS - Standard Produkte Schwanenmühle GmbH
 Home
 Produkte
      Isoflexx®
      Ultraflexx®
      Massebänder
       -  Techn. Daten
       -  Bilder
      Flachgewebe
      CoppAl®
      Kupferschienen
      Dehnungsbänder
      Isolatoren
      Erdungsbrücken
      Sammelschienenhalter
      Zubehör
      Konfektion
 Metallkurse
 Katalogbestellung
 Kontakte
 Unternehmen
 Download
 Links
 Sitemap











T: +49 (0)6307 9116-0
F: +49 (0)6307 9116-56
E: info@sps-standard.com


Standard Produkte Schwanenmühle GmbHfrende

Massebänder



Die SPS-Massebänder - Typ MBS - sind einzigartig auf dem Markt, da die Anschlüsse der Bänder in einem speziellen Verfahren pressverschweißt werden. Die Bänder sind aus hochflexiblem Flachgewebe (E-Cu blank oder verzinnt) gefertigt.

 

SPS-Massebänder bieten folgende Vorteile:


Geringe Erwärmung im Kurzschlussfall: Durch die Verschweißung der Anschlüsse werden minimale Übergangswiderstände erreicht, Kontakthülsen mit erhöhten Widerständen entfallen.


Langzeitstabilität: Die Verschweißung garantiert gleichbleibende Widerstände, eine Alterung durch Korrosion wie bei der Verwendung von Kontakthülsen findet nicht statt.

Hohe Betriebssicherheit: Die verschweißten Anschlüsse können außergewöhnlich hohe Kurzschlussströme mit hohen Grenztemperaturen ertragen. Im Gegensatz zu verlöteten Anschlüssen kann keine Erweichung der Anschlüsse erfolgen.



MBS Massebänder Kupfer blank und verzinnt


1Längen ab 100mm bis 500mm in 50mm Schritten - Andere Längen auf Anfrage, die Länge ist als Lochmitteabstand definiert.



Nomenklatur Massebänder:









In modernen Schaltanlagen mit z. B. speicherprogrammierbaren Steuerungen oder Feldbusverbindungen ist die hochfrequente Erdung außerordentlich wichtig. Hierbei spielt nicht nur der ohmsche Gleichstromwiderstand, sondern auch die Impedanz, die mit der Frequenz zunimmt, eine große Rolle.

 

Hierbei ist die Leiterform, die Gesamtlänge und die Anschlusstechnik ausschlaggebend. Flache Gewebebänder, aus denen auch Massebänder gefertigt sind, weisen eine um Faktoren geringere Impedanz als vergleichbare runde Massekabel auf und eignen sich allein aus diesem Grund schon wesentlich besser für die Errichtung einer hochfrequenten Erdung. Hinzu kommt


der ideal niedrige Übergangswiderstand, der nur durch eine Verschweißung erreicht wird. Die SPS-Massebänder eignen sich auch außerordentlich gut für die Herstellung der elektromagnetischen Verträglichkeit unterschiedlicher Anlagenteile und Geräte.

 

Insbesondere im Bereich höherer Frequenzen - elektromagnetische Störungen sind in der Regel hochfrequent - ist auf eine geringe Induktivität der Erdverbindung zu achten. Dies bedeutet zunächst, dass diese Verbindungen kurz gehalten werden müssen. Jedoch spielt die Form des Masseverbinders (flach und dünn) eine größere Rolle bei der Bestimmung der Induktivität im höherfrequenten Bereich. Die SPS-Massebänder erfüllen diese Anforderung ideal.




Anfrage starten


       ImpressumDisclaimer Design: givenmedia.com